Microblading

Falls Sie es nicht wussten, beim Microblading-Verfahren werden haarartige Striche auf Ihren Augenbrauenbereich tätowiert,

um vorhandene Lücken zu füllen und einen volleren Effekt zu erzielen. Angesichts der Tatsache, dass die Markierungen tatsächlich auf Ihr Gesicht tätowiert sind, gehen viele davon aus, dass die Ergebnisse dauerhaft sind. Dieses Konzept, die Idee, dass etwas dauerhaft ist, schreckt viele Menschen ab. Das stimmt aber nicht. Microblading ist eine manuelle Fähigkeit zum semipermanenten Zeichnen von Augenbrauen. Es ist nicht dauerhaft.

Obwohl Microblading ähnlich wie normales Tätowieren funktioniert, dringt es nicht annähernd so tief in die Haut ein, was wiederum bedeutet, dass die Effekte nach einiger Zeit nachlassen.

Der Effekt kann jedoch durch Nachbehandlungen verlängert werden.

Die durchschnittliche Microblading-Behandlungsdauer beträgt ca. 2 bis 4 Stunden und umfasst die folgenden Stufen:

1. Umfassende und persönliche Beratung

2. Exaktes Vermessen und Vorzeichnen (Die Symmetrie wird durch die Anwendung von PhiBrows erreicht und berechnet)

3. Wahl des Farbtons in typgerechter Form

4. Pigmentierung

5. Pflegehinweise

Das Pigmentieren erfolgt mit einem speziellen manuellen Stift, der mit sterilen und feinsten Einwegnadeln (Blades) ausgestattet ist. Das Pigment wird so gewählt, dass es der natürlichen Farbe der Haare oder Augenbrauen entspricht. Nach der Heilung kann die Farbe einige Farbtöne heller werden als die Farbe der natürlichen Haare. Microblading Meister machen alles von Hand und haben somit jede Bewegung und die Tiefe des Eindringens von Farbpigmenten unter Kontrolle. Das ermöglicht eine perfekte, klare und natürlich aussehende Härchenzeichnung.

Die Farbdauer hängt hauptsächlich davon ab, wie fettig die Haut ist. Je fettiger die Haut, desto kürzer hält die Farbe. Schwitzen und Sonneneinstrahlung verringern auch die Farbechtheit. Die Heilung ist nach 28 Tagen vollständig abgeschlossen. In diesem Fall führen wir eine obligatorische Zugabe des verlorenen Pigments durch (1. Nachbehandlung). Bei problematischen und fettigen Häuten können wir mehrere Ergänzungen (Korrekturen) vornehmen. Die erwartete Zeit bis zu einer neuen Farbauffrischung (2. Nachbehandlung) liegt im Durchschnitt zwischen 6 und 12 Monaten. Bei fettiger Haut sind es bis zu 4 Monate. Der Nachbehandlungsfluss macht 70% des Behandlungserfolgs aus. Befolgen Sie daher gewissenhaft den Rat unserer Mitarbeiter hinsichtlich der Pflegehinweise, denn wenn Sie dies nicht tun, können Sie bis zu 80% der gezeichneten Striche verlieren.

Die Farbe ist in den ersten 5 bis 7 Tagen extrem dunkel. 7 Tage später verliert es 40 bis 50% seiner Intensität. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Farbe zu dunkel ist, versuchen Sie nicht, sie selbst zu entfernen. Warten Sie geduldig 7 Tage, bis die Farbe nach der Heilung der Haut von selbst verblasst.

Wenn ein Kunde nur sehr wenige natürliche Haare hat, wird die manuelle Technik mit der Maschine kombiniert, um Schatten zu erhalten, die das Volumen verbessern.

Wenn es um das Microblading-Verfahren geht, wird häufig die Frage gestellt, ob Microblading weh tut. Die Wahrheit ist, nein, nicht wirklich.

Wir beschreiben es eher als unangenehm jedoch nicht schmerzhaft. Je nach Empfindlichkeit ist die Wahrnehmung der Behandlung von Kundin zu Kundin unterschiedlich.

In Bezug auf unsere Microblading-Behandlungen wurden unsere Mitarbeiter in Rahmen des PhiAcademy-Konzepts ausgebildet und entsprechend zertifiziert.

Dahingehend werden nur sorgfältig ausgewählte und geprüfte Materialien und Microblading-Farben verwendet.

Das Microblading-Verfahren entwickelt durch die PhiAcademy wird demnach PhiBrows geannt.